Collina d`Estate Valpolicella 2014

Collina d`Estate Valpolicella 2014

Collina d`Estate, Italien, Rotwein, Corvina, Rondinella, trocken
  • Italien
  • Rotwein
  • Corvina
  • Rondinella
  • trocken
    -33% 5,99
    3,99*

    inkl. MwSt. zzgl.
    Versandkostenpauschale 4,95

    sofort verfügbar
    Lieferzeit: 1-3 Werktage

    Inhalt: 0.75 Liter (5,32* / 1 Liter)
    Detailansicht drucken
    Artikel im Paket
    Chevalier d´Anthelme Côtes du Rhône Rouge AOP 2013 - 6er Karton
    Chevalier d´Anthelme Côtes du Rhône Rouge AOP...
    Inhalt 4.5 Liter (8,22* / 1 Liter)
    41,57  -11%
    37,00 *
    rotwein-castillo-campo-arcis-crianza-do-utiel-reqea-2011.png
    Castillo Campo Arcís Crianza D.O. Utiel-Reqena...
    Inhalt 0.75 Liter (3,99* / 1 Liter)
    2,99 *
    Wein:  Dieser trocken ausgebaute Rotwein ist eine gelungene Komposition aus den Rebsorten... mehr

    Wein: 
    Dieser trocken ausgebaute Rotwein ist eine gelungene Komposition aus den Rebsorten Corvina Veronese und Rondinella. Er begeistert gleich zu Beginn mit seiner leuchtend rubinroten Farbe. Am Gaumen präsentiert er sich fruchtig, gefolgt von feinen Kräuter-Nuancen. Sein feines Aroma verschmilzt mit einer harmonischen Säure.

    Auszeichnung:
    Mundus Vini 2015 - Silbermedaille
     

    Zusatzinformationen:

    Weingut:
    Die Familie Sgarzi betreibt schon seit mehreren Generationen Weinbau in der Stadt Castel San Pietro Terme, die zur Provinz Bologna gehört. Die ersten Aufzeichnungen reichen zurück bis in das Jahr 1933. Damals wie auch heute legt die Familie Sgarzi größten Wert auf die Produktion von hochwertigen Weinen, sei es aus den eigenen Weinbergen oder aus anderen italienischen Regionen.

     

    Region:
    Venetien steht nach Apulien und Sizilien an dritter Stelle in der Weinproduktion Italiens. Blickt man jedoch auf den Ausstoß an DOC-Weinen, so liegt die Region an erster Stelle. Bereits die Etrusker erkannten, dass die Hügel Venetiens und vor allem die Gegend um Verona für den Weinbau wie geschaffen waren. Der Beginn des dortigen Weinbaus lässt sich mit Sicherheit auf das Jahr 1.000 v. Chr. datieren, als sich die Venetier in dieser Gegend niederließen. Der Osten dieser Region setzt sich aus vier großen Gebieten zwischen der Brenta und dem Friaul zusammen, der Westen erstreckt sich von der Brenta bis an den Gardasee. Typisch für die Weine aus Venetien ist ihre unterschiedliche Charakteristik, sei es nun wegen verschiedener klimatischer Voraussetzungen oder wegen des Anbaus verschiedenster Rebsorten.

    Land:
    Mit Sicherheit ist Italien eine der bedeutendsten und nach Griechenland die älteste Weinbaunation Europas. „Oinotria“, „das Weinland“, ist heute groß und vielfältig und hat in den vergangen Jahrzehnten eine rasante Entwicklung von der Massenweinproduktion zum Qualitätsweinbau durchlaufen. Die italienische Weinpalette ist so umfangreich und in den Qualitäten so verschieden wie Land und Leute. Italiens Weine und Anbaugebiete in all ihren Aspekten zu erfassen, scheint fast unmöglich. Kein anderes Land hat so unterschiedliche Rebsorten, Böden und Mikroklimata zu bieten wie Italien und seine beiden Inseln Sizilien und Sardinien. Einfachste Landweine, vielfach produziert aus regionalen Traubensorten und meist in großen Literflaschen abgefüllt, gehörten genauso zu italienischen Weinlandschaft wie die edlen Gewächse aus der Toskana oder dem Piemont, die auf internationalem Terrain Höchstpreise erzielen. Das italienische System der Wein-Klassifizierung ähnelt dem Französischen. Doch anders als in Frankreich ließen sich Spitzenwinzer gegen Ende des letzten Jahrhunderts vom Qualitätssystem der DOCs und DOCGs nicht mehr so recht überzeugen. Findige Erzeuger in der Toskana kamen Mitte der 1970er-Jahre auf die Idee, ihre Weine entgegen aller Statuten zu produzieren und sie statt als DOC lediglich als Vino da Tavola, also als einfachen Tafelwein, im Markt zu platzieren. Das Konzept schlug ein wie eine Bombe – und berühmte Stars wie „Sassicaia“, „Ornellaia“ und „Solaia“ waren geboren. Sie erhielten auf internationalen Parkett Spitzenpreise für ihre herausragende Qualität. Von gesetzlicher Seite wurde 1992 eingelenkt und die Qualitätsstufe IGT geschaffen.

    Allergenhinweis:
    enthält Sulfite  

    Artikelnummer

    • 1000378

    Weiterführende Links zu "Collina d`Estate Valpolicella 2014"
    Land: Italien
    Region: Venetien
    Rebsorten: Corvina
    Jahrgang: 2014
    Weinstil: fein & aromatisch
    Alkoholgehalt: 12,5%
    Geschmack: trocken
    Trinktemperatur: 18-20 °C
    Speisen: Fleisch
    Allergenhinweis: enthält Sulfite