Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
PKM WKS52A Weinkühlschrank PKM WKS52A Weinkühlschrank
für ca. 50 Flaschen
Inhalt 1 Stück
UVP: 649,00  -32%
439,00 *
HOMCOM elektrischer Massage-Liegestuhl mit Vibrierendemassage Heizfunktion Aufstehhilfe Elektrorolls HOMCOM elektrischer Massage-Liegestuhl mit...
PRODUKTDATEN: 80B x 36T x 85H cm, Belastbarkeit: 50 kg (ganz),...
Inhalt 1 Stück
UVP: 154,90  -17%
129,00 *
TroniTechnik Weinkühlschrank Weinkühler Trondhein 126 Liter / 63 Flaschen TroniTechnik Weinkühlschrank Weinkühler...
Weinkühlschrank Trondhein 126 Liter / 63 Flaschen
Inhalt 1 Stück
429,00 *

GSkala von A bis G

PKM Weintemperierschrank WKS72B PKM Weintemperierschrank WKS72B
Lagern Sie Ihren Weiß- und Ihren Rotwein gleichzeitig dank...
Inhalt 1 Stück
UVP: 1.039,00  -33%
699,00 *

GSkala von A bis G

Weinkühlschrank

Ein Glas Wein am Abend ist für viele der perfekte Abschluss eines Tages. Dazu hat Wein in Kombination mit Sport auch noch gesundheitsfördernde Eigenschaften. Doch der Weingenuss ist gebunden an die Trinktemperatur, die gar nicht so einfach konstant zu halten ist. Die alte Regel, dass Weine bei Zimmertemperatur gelagert und serviert werden sollen hält sich zwar hartnäckig, ist aber längst nicht mehr aktuell. Sie stammt aus einer Zeit, in der Zimmer auch im Sommer recht kühl waren, doch heutzutage bewegen wir uns in der Regel auf einem höheren Temperatur-Niveau. Weine lagert man am besten an einem Ort, der keinen Temperaturschwankungen ausgesetzt und vor Erschütterungen und Licht geschützt ist. Flaschen mit einem Naturkorken, werden in der Regel am besten liegend gelagert, damit der Korken feucht gehalten wird. Nur den Madeirawein sollte man stehend lagern, damit ein geringer Gasaustausch stattfinden kann und der oxidierte Geschmack erhalten bleibt.

Rund um den Wein und seine Lagerung

Ein Weinkühlschrank eignet sich vor allem für Weine, die zeitnah konsumiert werden sollen und bei denen die richtige Trinktemperatur im Vordergrund steht. Die Serviertemperatur unterscheidet sich dabei je nach Weinart. Demensprechend sind Weinkühlschränke mit mehreren Temperaturzonen von Vorteil. Allgemein gilt, Süßweine bei 5-6° C zu servieren, trockene Weine bei 7-10° C, leichte Rotweine und einige Weißweine bei 11-13° C und Rotweine bei 16-19° C. Das Halten der Temperatur ist wichtig, um den Alterungsprozess nicht zu beschleunigen. Mit jeder starken Schwankung ändert sich das Volumen des Weins, was zu einem erhöhten Gasaustausch durch den Korken führt. Zu diesem Zweck, sollten Weine auch möglichst ohne Erschütterungen gelagert werden. Dies ist auf einem Untergrund aus Holz besser gewährleistet, als auf einem Metallgitter. Zum langen Lagern ist es wichtig, auch die Luftfeuchtigkeit im Blick zu behalten, diese sollte zwischen 50 und 75% liegen. Für diesen Zweck sollten Sie aber einen Weinklimaschrank ins Auge fassen.

Um Ihren Weinkühlschrank mit einer hervorragenden Auswahl an qualitativ hochwertigen Weinen zu füllen, schauen Sie sich gerne unser Wein-Sortiment an und finden Sie Weine genau nach Ihrem Geschmack. Mit unserer praktischen Filterfunktion, können Sie genau bestimmen, welchen Weinstil, Geschmack oder Alkoholgehalt Ihnen angezeigt werden soll. Überraschen Sie Ihre Gäste mit einem aromatischen Wein, passend zu einem leckeren Abendessen.

Ein Glas Wein am Abend ist für viele der perfekte Abschluss eines Tages. Dazu hat Wein in Kombination mit Sport auch noch gesundheitsfördernde Eigenschaften. Doch der Weingenuss ist gebunden an... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weinkühlschrank

Ein Glas Wein am Abend ist für viele der perfekte Abschluss eines Tages. Dazu hat Wein in Kombination mit Sport auch noch gesundheitsfördernde Eigenschaften. Doch der Weingenuss ist gebunden an die Trinktemperatur, die gar nicht so einfach konstant zu halten ist. Die alte Regel, dass Weine bei Zimmertemperatur gelagert und serviert werden sollen hält sich zwar hartnäckig, ist aber längst nicht mehr aktuell. Sie stammt aus einer Zeit, in der Zimmer auch im Sommer recht kühl waren, doch heutzutage bewegen wir uns in der Regel auf einem höheren Temperatur-Niveau. Weine lagert man am besten an einem Ort, der keinen Temperaturschwankungen ausgesetzt und vor Erschütterungen und Licht geschützt ist. Flaschen mit einem Naturkorken, werden in der Regel am besten liegend gelagert, damit der Korken feucht gehalten wird. Nur den Madeirawein sollte man stehend lagern, damit ein geringer Gasaustausch stattfinden kann und der oxidierte Geschmack erhalten bleibt.

Rund um den Wein und seine Lagerung

Ein Weinkühlschrank eignet sich vor allem für Weine, die zeitnah konsumiert werden sollen und bei denen die richtige Trinktemperatur im Vordergrund steht. Die Serviertemperatur unterscheidet sich dabei je nach Weinart. Demensprechend sind Weinkühlschränke mit mehreren Temperaturzonen von Vorteil. Allgemein gilt, Süßweine bei 5-6° C zu servieren, trockene Weine bei 7-10° C, leichte Rotweine und einige Weißweine bei 11-13° C und Rotweine bei 16-19° C. Das Halten der Temperatur ist wichtig, um den Alterungsprozess nicht zu beschleunigen. Mit jeder starken Schwankung ändert sich das Volumen des Weins, was zu einem erhöhten Gasaustausch durch den Korken führt. Zu diesem Zweck, sollten Weine auch möglichst ohne Erschütterungen gelagert werden. Dies ist auf einem Untergrund aus Holz besser gewährleistet, als auf einem Metallgitter. Zum langen Lagern ist es wichtig, auch die Luftfeuchtigkeit im Blick zu behalten, diese sollte zwischen 50 und 75% liegen. Für diesen Zweck sollten Sie aber einen Weinklimaschrank ins Auge fassen.

Um Ihren Weinkühlschrank mit einer hervorragenden Auswahl an qualitativ hochwertigen Weinen zu füllen, schauen Sie sich gerne unser Wein-Sortiment an und finden Sie Weine genau nach Ihrem Geschmack. Mit unserer praktischen Filterfunktion, können Sie genau bestimmen, welchen Weinstil, Geschmack oder Alkoholgehalt Ihnen angezeigt werden soll. Überraschen Sie Ihre Gäste mit einem aromatischen Wein, passend zu einem leckeren Abendessen.